Kabinettscheibenausstellung


AUF DER SUCHE NACH DEM LICHT DER WELT


Im Sommer 1996 forderte die Glasmalerei Peters Künstler aus der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz auf, sich an einer Weihnachtsausstellung zum Thema "AUF DER SUCHE NACH DEM LICHT DER WELT"
zu beteiligen. Die einzige Vorgabe für die Glasbilder war deren Format von 45 x 45 cm. Ansonsten sollten ihrer Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt werden.

Rund 40 Künstler sagten daraufhin ihre Teilnahme zu. Im Dezember 1996 wurde die Ausstellung erstmals im Neubau der Paderborner glas + räume GmbH mit großem Erfolg der Öffentlichkeit präsentiert. Um 25 Künstler erweitert fanden 1997 weitere Ausstellungen statt: im Krippenmuseum Telgte, im Glasmuseum Immenhausen und in der Katholischen Akademie in Schwerte. Die Zahl der Künstler nahm stetig zu; nun traten die Exponate bereits Reisen nach Pamplona (Spanien), Highcliffe, Salisbury, London (England), Tokio (Japan), Glasmalerei Museum Romont (Schweiz), sowie in Deutschland unter anderem zum Glasmalereimuseum in Linnich an.
Ein Ende ist nicht abzusehen.

Die Kabinettscheiben gibt es in einer Maximalauflage von 20 Stück, nummeriert und signiert und können auch erworben werden. Die Ausstellung kann als Gesamtes oder in Teilen auch an Organisationen, Museen, Schulen und Gemeinden ausgeliehen werden. Informationen und Konditionen zur Ausleihe können Sie bei uns erfragen.


Ausstellung im Reinoldinum in Dortmund

(C) Glasmalerei Peters GmbH - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken