Startseite | Kontakt | Impressum

Ausbau

Der Ausbau historischer Glasmalereien ist ein sensibler Moment. Beim Ausbau treffen 3 historische Handwerksleistungen aufeinander: Steinmetzkunst, Schmiedekunst und Glasmalerei. Alle drei bedürfen besonderer Behandlung, kein historisches Objekt darf beschädigt werden. Alle Komponenten sind gleich in ihrem Stellenwert.

Deshalb muss bei jedem Ausbau auf die individuelle Einbausituation eingegangen und ein entsprechendes Ausbaukonzept erarbeitet werden. Der Restaurator vor Ort muss sich auf die individuellen Gegebenheiten der Einbausituation einstellen und seinen Ausbau anpassen.

   

Temporäre Sprung- und Malschichtsicherung mit Cyclododekan

Unser fachlicher Schwerpunkt liegt beim Glas, dass vor und während des Ausbaus ggf. individuell gesichert werden muss. Der Ausbau selbst sollte stets möglichst erschütterungsfrei und mit geeigneten Kratzwerkzeugen erfolgen, die durch oszillierende oder rotierende Kleinapparate gezielt unterstützt werden können.

Nach dem Ausbau werden die Felder unmittelbar stabilisiert, da sie meist, durch die jetzt fehlende Anbindung an Stein-, Eisen- oder Holrahmen, instabil sind. Der Restaurator führt die nötigen Maßnahmen zur Sicherung, Stabilisierung, Transport, Verpackung und das Einlagern der Felder aus.


zurück zur Übersicht

weiter zu Dokumentation