Startseite | Kontakt | Impressum

Augustinermuseum Freiburg

Didaktische Rekonstruktion verlorener Butzenscheiben der Kaiserfenster aus dem Freiburger Dom

Das durch Christoph Mäckler vollständig umgebaute Museum bietet nicht nur einen Kunstgenuss der besonderen Art, auch Architektur und Raumgestaltung überraschen durch immer neue Ein- und Ausblicke. Die originalen Steinskulpturen und Glasfenster des Freiburger Münsters, Gemälde von Matthias Grünewald, Lucas Cranach d. Ä. und Hans Baldung Grien, sowie der eindrucksvolle „Christus auf dem Esel“ oder der Passionsaltar des Hausbuchmeisters zählen zu den Highlights der Ausstellung.

Das größte Museum der Stadt wurde 1923 im ehemaligen Kloster der Augustinereremiten eingerichtet und zählt heute zu den bedeutenden kulturgeschichtlichen Museen Deutschlands. Die historischen Glasmalereien des Freiburger Münster waren lange in einem Keller untergebracht. Mit dieser Neugestaltung des Museums bekommen diese Fenster eine neue Aufgabe und kommen in voller Größe zur Geltung. Sie werden den Haupteingang in das Museum präsentieren und den gewaltigen zentralen Raum am Nachmittag mit der Sonne aus dem Westen beleuchten und in ein besonderes Licht tauchen.

Ein weiteres Highlight der Glasmalerei wird man im Treppenhaus des Gebäudes finden, in dem das Dominikanerfenster präsentiert wird. Die Glasmalerei wird somit wesentlich präsenter sein, als dies bisher der Fall war.