Startseite | Kontakt | Impressum

Kathedrale von Girona, Spanien

Rekonstruktion verlorener Bemalung mit einer Doublierungsscheibe

Die Kathedrale Santa Maria in Girona hat einen außerordentlichen Reichtum an imponierenden Monumenten in unvergleichlicher Dichte. Die bekannteste Kirche der Stadt ist die Kathedrale Santa Maria, an der Jahrhunderte lang gearbeitet wurde. Ihre Fassade und auch die beiden Rosettenfenster stammen aus dem Barock (1659 bis 1793), die Freitreppe aus dem ausgehenden 17. Jahrhundert. Die Kirche selber wurde um 1300
begonnen. Das Gewölbe war erst im 17. Jahrhundert vollendet. Die Chorbildung orientiert sich an der Kathedrale von Barcelona.1417 gab es eine Planänderung: Das Langhaus wurde jetzt als Saalbau konzipiert – mit einem Kreuzrippengewölbe über einer Breite von 23 Metern bei einer Höhe von 34 Metern. Damit ist er der weiteste Saal des gesamten europäischen Mittelalters. Kleine Seitenkapellen wurden zwischen den Strebepfeilern eingezogen.